Verein zur Förderung des internationalen Wissensaustauschs e.V.
Impressum | Datenschutz International Knowledge Exchange Association
Ecuador

Abschlussarbeit über CO2 Zertifikate für Kleinwasserkraftwerke

Die Bachelorarbeit behandelt die Zertifizierung von Wasserkraftwerken im Rahmen des internationalen Emissionshandels. Zunächst allgemein werden darin die nötigen Schritte und Anforderungen zur Ausstellung von CO2-Emissionsberechtigungen in Entwicklungsländern beschrieben. Anhand von drei Beispielen aus der Provinz Tungurahua in Ecuador wird untersucht, ob sämtliche Kriterien erfüllt sind und eine Zertifizierung möglich ist. Vor allem Wasserkraftwerke eignen sich hervorragend zur Zertifizierung. Schon durch das unumgängliche "Kriterium der Zusätzlichkeit", welches sicher stellen soll, dass die globale CO2-Bilanz nicht verfälscht wird, werden Projekte ermöglicht für die im Normalfall finanzielle Mittel, fachliches Know-How oder die benötigte Technik fehlen. Der notwendige Wissensaustausch und Technologietransfer sollen eine nachhaltige Entwicklung durch die Unterstützung der Industrieländer fördern. Bei zukünftig geplanten Projekten ist es wichtig daran zu erinnern, dass die Produktion von Emissionszertifikaten schon in der Planungsphase mit einbezogen wird. Somit entstehen neue Möglichkeiten bei der Durchführung von Projekten.
Zertifizierung von Kleinwasserkraftwerken - Untersuchung der Möglichkeiten zur Ausstellung von CO2-Zertifikaten anhand von Beispielen in der Provinz Tungurahua, Ecuador

Susanne Regauer

Anschrift
Schraudolphstr. 26
80799 München
Deutschland

Vorstand
Dr.-Ing. Christoph Rapp
Andreas Zeiselmair M.Sc.
Morten Fischer, MBA, CFA

Bankverbindung
Merkur Bank
IBAN: DE 5070 1308 0000 0008 2007
BIC: GEN ODEF 1M06